Sorry, an der Werbung kann ich leider nichts ändern. :-(
   
 
  Borchert "Besinnlich"
 
"
Borchert "Besinnlich"

Am Abend des 2. Dezember 2006 trat Thomas Borchert zum zweiten Mal in diesem Jahr im Oberhausener Ebertbad auf - zum zweiten Mal war das Ebertbad bis auf den letzten Platz ausverkauft. Vereinzelte Fans hatten schon Stunden vor Veranstaltungsbeginn auf das Erscheinen ihres Idols gewartet, was an Auftritte von Boybands wie Take That und Konsorten denken ließ.

Doch das Warten sollte sich aufgrund der freien Platzwahl durchaus lohnen, denn so konnten sich die meist weiblichen Fans die besten Plätze in den vordersten Reihen sichern.

Pünktlich um 20 Uhr betrat Thomas Borchert dann die Bühne. Gut gelaunt und mit einem entwaffnenden Charme moderierte er sein Programm, dass sich doch sehr von seinem Auftritt im Juni unterschied. Hatte Borchert bei seinem damaligen Auftritt hauptsächlich Stücke aus eigener Feder dargeboten, waren es dieses Mal Weihnachtslieder, die er in neuem Gewand präsentierte.

Der bekennende Ella Fitzgerald-Fan verwandelte zum Beispiel "Stille Nacht, heilige Nacht" in ein Jazzstück, während aus "Oh Tannenbaum" ein Rock 'n Rollstück wurde.

ein Bild

Die Zuschauer, die vor Veranstaltungsbeginn mit roten Zipfelmützen ausgestattet worden waren, applaudierten und schunkelten in bester Laune. Doch richtige Stimmung kam erst auf, als Borchert die Weihnachtslieder wieder in der Klamottenkiste verschwinden ließ und sich seinem eigentlichen Metier, den Musicalliedern, zuwandte.

Stürmisch von seinen Fans gefeiert sang Borchert Stücke aus dem "Phantom der Oper" oder auch aus "Jekyll und Hyde". Spätestens bei der "Unstillbaren Gier", einem wunderschönen Stück aus dem "Tanz der Vampire", kannte die Begeisterung der Zuschauer keine Grenzen mehr.

ein Bild

Leider endete dieser Auftritt nach einer kurzen Zugabe auch schon; eine solch ausgiebige Zugabe wie im Juni ließ Borcherts enger Terminplan leider nicht zu: Die nächste Probe zum "Tanz der Vampire" stand für den nächsten Tag auf dem Plan. Dennoch nahm sich Borchert noch einige Minuten Zeit, um Autogramme zu geben und sich von den Fans im Ebertbad zu verabschieden. Doch auch in Berlin, wo Borchert derzeit den Grafen von Krolock verkörpert, werden ihm sicherlich wieder viele, viele Fans zujubeln.
 
  Bis jetzt haben sich schon 40695 Besucher (85937 Hits) hierher verirrt! Danke! © by moskitomaniac  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Beste Darstellung mit Firefox bei 1024*768!